Your IP 54.226.172.30 @ jesu-christ.us/index.phpzeig=Gotteswort/Johannes_Widmann/Dies_ist_liebe_Johannes_Widmann.html&vessel=subMenuDirShow
 
IMPRESSUM
53° 33′ N, 9° 59′ O, DE-HH: 
8:14 h
15:46 h  
Ordner Inhalt bitte siehe unten. Content of Directory: please see below.

Anita Wolf 
Bertha Dudde 
Diverse 
Emanuel Swedenborg 
Gottfried Meyerhofer 
Jakob Lorber 
Johannes Widmann 
Path to unity through love 
Weg naar Eenheid via de Liefde 
Weg zur Einheit durch die Liebe 
| Offenbarungen ->Nur Lese-Modus<- auflisten

EDIT MODE:

 Dies_ist_liebe_Johannes_Widmann html  18.61KB  Johannes Widmann a.D. *1934 - 2000     

Dies ist Liebe, dies bin ICH, euer Vater! <?PHP echo basename($url); ?>

Dies ist Liebe, dies bin ICH, euer Vater!

Offenbart durch Johannes Widmann in den 1960er Jahren, aus dem Büchlein Herr, lehre uns beten! (mehrbändig)



Ihr fragt oft:

Vater, war denn das Leben auf dieser Erde immer so schwer, so voll Übel wie  es heute ist?

ICH sage euch: Jene Zustände, welche ihr heute auf dieser Erde erlebt, sind keine natürlichen mehr, sie sind vielmehr erzeugt durch eine Vielfalt böser Einflüsse.

Aus diesem Grunde sage ICH euch:

Wer sich nicht erhebt zu MIR im Gebet, in einem treuen Gehorsam nach Meinen Geboten, der wird in der Finsternis bleiben und Mein Lichtreich nicht erschauen.

Als einst das Paradies noch auf dieser Erde war, da genügte es, daß sich die Menschen jenen Einflüssen hingaben, welche diese Erde durchpulsten und sie waren damit im Frieden und in der Gottseligkeit. Doch heute ist dies ganz anders. Wer heute sein Herz nur öffnet, der wird gar bald gewahr, daß das, was um ihn ist, nicht das Meine ist, sondern oft finstere Einflüsse sind.

Euch umgeben finstere Kräfte. Dies bedenkt! Aus diesem Grunde sage ICH euch:

Erhebt euer Herz zu MIR im Gebet!

Es ist wahr, daß das Leben auf dieser Erde noch nie so schwer war (vom Geiste her betrachtet) wie es heute ist. Doch, Meine Kinder, es wird noch schwerer und aus diesem Grunde sage ICH euch: ICH will euch ein rechtes Rüstzeug geben, daß ihr auch dann noch MICH findet, euren Vater, daß ihr auch dann noch mit MIR wandeln könnt in Meiner Kraft, in Meinem Segen.

ICH will euch ausrüsten mit all jenen Gaben, welche notwendig sind, um inmitten aller Finsternis ein MIR-geeinstes Leben zu führen.

Wer in sich das Licht trägt, in seinem Herzen, wer MICH liebt gewaltig, übergroß, wer dadurch mit MIR sein Herz verbindet, in dem ist es Licht und er wird aus seinem Herzen allzeit das Licht empfangen.

Ja, Meine Kinder, dies ist der Weg zum Heile, daß ihr aus eurem Herzen schöpft Mein Licht, Meine Gnade, Meine Kraft.

Nicht draußen in der Welt, nicht im Kosmos, nicht irgendwo ist die Kraft des Heils, sie muß aus eurem Herzen kommen, indem ihr euer Herz umwandelt, indem ihr es umgestaltet zu eurem Tempel, in dem ICH wohnen kann, - Mein Geist.

Mag die Welt äußerlich auch finster sein, in euch kann es dennoch hell sein, wenn ihr euer Inneres, euer Herz, MIR schenkt, MIR weiht; wenn ihr mit eurer ganzen Liebe MIR dient und MIR wohlgefällig sein wollt.

Euer Herz sei Mein, dann wird Mein Licht, Meine Kraft, Meine Gnade, Meine göttliche Allgegenwart mit eurem Herzen sein und ihr werdet von Innen empfangen, was euch die Welt äußerlich nicht bieten kann. ICH bin in Wahrheit nur noch im Innersten, im Herzen, in der MIR ergebenen Liebe zu finden, mögen die Menschen auch sagen, daß sie MICH an besonderen äußeren Orten finden, so sage ICH ihnen: Wohl bin ICH an äusseren Orten zugegen, doch nicht der Orte wegen, vielmehr der Herzen wegen, welche gläubig an jene Orte kommen.

Durch die Menschen komme ICH zu euch, nicht der Orte wegen. Es ist  in Wahrheit so, ein Kind, das MICH in sich trägt, das strahlt Kraft aus zu vieler Seelen Heil.

ICH komme durch Meine Kinder zu euch. Doch merkt euch: In eurem eigenen Herzen ruht der Quell einer unerschöpflichen Kraft. Diesen Quell eröffnet, öffnet euer Herz für MICH und ICH sage euch: ICH werde dann darinnen einziehen und darinnen bleiben und euch versorgen mit allem, was euch vonnöten ist.

  Nur noch jenes Wesen wird in sich noch Frieden haben, das in seinem  Herzen MICH trägt, MICH allein, den Vater !

Seht euch die Menschen an, wie sie jagen, wie sie toben, wie sie sich bekriegen. Dies alles ist, da ICH nicht in ihrem Herzen bin, da sie im Äußeren MICH suchen, doch MICH im Äußeren nicht finden können, denn Mein Reich ist nicht von dieser Welt.  ICH bin Geist und MICH müßt ihr im Geiste und in der Wahrheit suchen, in der reinen Liebe und in der Befolgung Meiner Wahrheit. Der Friede kommt nicht von Außen, er kommt allein von Innen. Dies merkt euch, Meine Kinder - denn dies ist eine große Wahrheit, welcher ihr eingedenk sein sollt jetzt und alle Zeit!

Denn wißt, die äußere Welt wird noch viel finsterer und ihr müßt dann in euch das Licht haben, ihr müßt dann ein MIR-ergebenes, MIR geöffnetes Herz haben. ICH sage euch: Ihr werdet dann sicheren Schrittes durch alle Wirren gehen zu jenem heiligen Ziel, das ICH euch vorbestimmt habe.

Ja merkt euch: In wessen Herz ICH wohne, ja, wessen Liebe MIR geweiht ist, dessen Herz ist begleitet von höchsten Lichtengeln und sie werden ihn leiten als einen lebendigen Tempel ihres Gottes. Wider ihn wird alle Macht der Finsternis vergeblich anrennen. Denn in wem ICH wohne, wer MICH in seiner Liebe ergriffen hat, der ist Mein und ICH bin sein mit all Meiner Kraft, Macht und Stärke.

ICH weiß wohl, Meine Kinder, wie schwer es ist in eurem Leben. Doch die Lösung und Erlösung ist, daß ihr nach Innen geht.

Wenn ICH zu euch, Melnen Kindern, oft von der Liebe spreche, dann wißt ihr nicht warum. Ja, dieses Wort hört ihr nicht gerne und doch sage ICH euch: "ICH bin die Liebe! Und der Weg zu MIR heißt LIEBE! Das ewige Leben heißt Liebe, nur Liebe!

Wenn ihr in diesem Wort nicht das das Heil findet, findet ihr es nicht, denn ICH sage euch: Nur in diesem Wort kommt euch alles Heil entgegen: ICH, euer Vater, Der ICH bin die Urliebe.

Da die Menschen die Liebe nicht kennen, deshalb kennen sie auch MICH nicht. Da die Menschen die Liebe nicht mehr leben, deshalb leben sie in der Finsternis.

Es geht also darum, daß ihr wahre Liebe erkennt, daß ihr wahre Liebe lebt, daß ihr dadurch MICH erlebt.

ICH sage euch: Würdet ihr auf dieser Erde nur die Liebe lernen, so wäre euer Lebensweg schon erfüllt, er wäre schon gekrönt mit einem vollkommenen Leben.

Wer die Liebe nicht lernt, der hat nichts Ewiges gelernt und er wird auch MICH nicht verstehen, der ICH die Urkraft aller Liebe bin.

Wenn ihr  im Äußeren keine Liebe mehr findet, dann geht nach Innen und wißt, daß Jener, welcher euer himmlischer Vater ist, euch liebt.

ICH sage euch weiter: Wer von MIR, dem Vater, die Liebe nicht lernt, der lernt sie nimmermehr. Lernt von MIR Meine Liebe und diese Liebe, Meine Kinder, ist es, welche ist das Leben, das vom Herzen kommt, das von Innen strahlt und das Licht bringt in die Finsternis.

Ihr sollt Liebe kennenlernen, ihr sollt MICH in euch kennenlernen, euren Vater! Dies ist notwendig, wollt ihr inmitten aller äußeren Drangsal im Frieden, in der Kraft, in der Bewahrung, im rechten Schutz bleiben.

ICH sage euch: Wer in der wahren Liebe bleibt, der bleibt in MIR und ICH in ihm, ICH bin sein Weg, seine Kraft und sein Ziel.

Was ist wahre Liebe?

Auf diese Frage, Meine Kinder, will ICH euch ein Wort geben, das euch erahnen läßt, was ICH bin, die Liebe.

ICH gebe euch ein Gebet, das euch einführt in diesen Geist:

"Vater, Du siehst die Verkehrtheiten der Menschen und ergrimmst Dich dennoch nicht. Du läßt Langmut und Geduld über sie walten, denn Du, der Vater, bist milde. Du weißt die Verkehrtheiten Deiner Kinder, Du weißt ihren Übermut, Du kennst ihre Schwächen und Du weißt ihre tiefe Not. Du weißt, wie sie irren, wie sie sich bekriegen, wie sie sich töten, wie sie sich verfluchen, wie sie wider Dich sind; dennoch zürnst Du ihnen nicht. Du bist die Liebe, die nur hilft und heilt, welche verzeiht und erlöst. Du kennst nicht Zwietracht, nicht Grausamkeit, nicht Zorn; Du kennst nicht Schwäche. nicht Armut, nicht Vergänglichkeit. Du bist über alles Ermessen gut, hilfreich, verzeihend, mitleidig, barmherzig! Wenn Du die Not Deiner Kinder siehst  erbarmst Du Dich ihrer, neigst Dich zu ihnen; heilst ihre Wunden, führst sie sanft, heilst sie von ihrer alten Krankheit, der Sünde.

Deine Kinder sind oft wider Dich, doch Du bist für sie da und Du leidest mit ihnen. Du leidest für sie in ihrer Mitte. Du hast einst gesagt: Was ihr dem Geringsten eurer Brüder tut, das habt ihr MIR getan. Also ist es, was Deine Kinder ihren Brüdern tun, das tun sie Dir und Du leidest alles, was man Deinen Kindern tut. Du nimmst alles Leid immerwährend auf Dich. Aus diesem Grunde kann man sagen: Gott wird auch heute noch ans Kreuz geschlagen, Er wird auch heute noch gegeißelt und dornengekrönt, Er wird auch heute noch verabscheut und verhöhnt.

Ja, alles, was man den Menschen tut, tut man letztendlich IHM. Vater, Deine Liebe bewegt Dich zu diesem Tun, denn Du willst Deine Kinder erlösen, Du willst Dich in ihren Weg stellen und wenn sie Sünde tun, tun sie es wider Dich.

Sie schlagen Dich ins Gesicht, sie verklagen Dich, sie verleumden Dich, sie tun alles Dir. Doch Du trägst alles geduldig, Du erlöst alles dadurch "geduldig". Du steckst ein alle Schläge, Du läßt Dich zerfleischen von Deinen Kindern und bist dennoch ohne Zorn, Du bist dennoch voll Geduld. Ja, Du leidest auch heute noch für Deine Kinder und Dein Leid wird dauern, solange Deine Kinder in der Sünde leben. Denn alles, was sie tun, tun sie Dir! Alles trägst Du. Doch wenn Du leidest, dann erlöst Du; und je mehr Du leidest, desto mehr erlöst Du. Ja Vater, wer mag erahnen Deine Liebe, welche Dich bestimmt, daß Du alles erträgst, was man Deinen Brüdern tut.

Ja, alle Schuld, welche die Menschen heute ausstreuen, sie trifft Dich. Du trägst sie immerwährend als Dein Kreuz und Du schmachtest unter ihrer Last. Dein Kreuzweg ist ein immerwährender. Denn immerwährend liebst Du Deine Kinder, immerwährend erlösest Du sie. Da Du, o Vater, die Schuld Deiner Kinder trägst, ihre bösen Werke, deshalb kannst Du sie bessern, deshalb kannst Du ihnen verzeihen, deshalb allein kannst Du wieder gut machen, was sie verbrechen.

Denn, was Du erleidest, das nimmst Du in Dein Herz und heilst und heiligst es. Ja, bald werden die Menschen erkennen, daß all ihr Zürnen, all ihr Fluchen Dich trifft und daß sie Dir das Leid antun, das sie glauben, ihren Brüdern anzutun.

Du trägst alle Schuld, Du verzeihst alle Schuld und das tust Du aus Deiner Liebe. Würdest Du nicht  alles auf Dich nehmen, so würde sich die Schuld der Menschen bis ins Unendliche steigern und sie würden alle zugrunde gehen. Doch Du hebst das Kreuz auf Deine Schultern und trägst es hoch,  hoch in Dein Himmelreich. Amen."

Also, Melne Kinder, erahnt lhr, was Liebe ist, was ICH Liebe nenne. Diese Liebe sei auch in euch, dadurch werdet ihr MIR gleich. Wohl ist diese Liebe schmerzhaft, doch sie erlöst euch und viele.

Ja, Meine Kinder, das ist Liebe, nicht das, was ihr Gefühl oder Sympathie nennt. Eure Liebe, die vergeht, doch Meine Liebe bleibt bestehen, denn ICH sage euch: ICH SELBST BIN DIESE LIEBE!

So erahnt Meine Liebe, dann wißt ihr, wer ICH bin und ihr könnt MICH aus diesem Grunde lieben, so wie ICH  bin. Wer immer Meiner Liebe gedenken wird, dieser tragenden, geduldigen, erbarmenden Liebe, der hat sich mit MIR verbunden, dem Herrn, dem Heiligen. ICH werde in seinem Herzen wohnen und in ihm bleiben mit Meinem Licht und Meine Engel werden ihm dienen, denn wer Meine Liebe liebt, der trägt MICH in sich und er ist ein lebendiger Tempel Gottes, er ist ein Heiligtum in dieser Finsternis,  welcher leuchtet, welcher erleuchtet diese finstere Welt.

Also soll es in euch licht werden durch Meine Liebe. Der Menschen Sinn erahnt diese Liebe kaum; welche ICH euch künde. Dennoch sage ICH euch: "Versteht ihr diese Meine Liebe nicht, so versteht ihr MICH nimmermehr.

Glaubt ihr, daß ihr die Verkehrtheit der vielen, vielen Menschen je ins Gute wenden könntet, wenn ICH sie nicht Selbst erleiden würde?

Denn müßten die Menschen ihre Schuld selbst erleiden, Ewigkeiten wären dann zu kurz. Sie könnten nicht mehr gut machen, in Ewigkeit nicht, was sie verbrochen haben.

ICH leide immerwährend! ICH erlöse dadurch immerwährend. Das bin ICH, euer Vater!

Mögen die Menschen auch wider sich ziehen, mögen sie MICH verdammen, sie tun alles MIR und ICH trage alles geduldig; denn ICH bin von Herzen demütig und liebevoll. ICH tue dies alles im heiligen Gedenken: ICH erlöse dadurch Meine Kinder! ICH liebe sie wahrhaft. Dereinst werden sie Meine Liebe erkennen und MICH aus ganzen Herzen lieben. Dies ist Mein heiliger Plan und diesem bin ICH ergeben, mag auch der Schmerz MICH drücken, Mein heiliges Herz.

ICH sehe das Ziel, "die Erlösung Meiner Kinder" und diene ihm gleich einem Knecht.

Mein Dienst ist eure Erlösung. Mein Dienst ist die Liebe, welche nimmer aufhört, euch zu erfassen, euch zu dienen, euch zu erheben ins unverdiente Glück.

Würde ICH euch nicht alles schenken, würde ICH euch nicht alles vergeben, würde ICH MICH nicht hingeben, ihr bliebet in der Finsternis, sie wäre dann ewig euer Reich.

Doch ICH nehme auf MICH, was euch bedrückt. ICH nehme es in MICH auf. ICH der Herr und gebe euch dafür Meine Gnade, daß ihr empfangt pur aus Meinem Herzen, was ICH euch geben will.

Dies ist Liebe! Dies allein! Dies bin ICH, euer VATER!

Wer in dieser Liebe bleibt, der  bleibt in MIR und ICH in ihm, er ist lebendig in MIR auferstanden, er ist im Leben, im ewigen Leben.

So Meine Kinder, wißt ihr,  was ihr lernen müßt: LIEBE!

Viele Menschen sagen. es gibt keinen Gott. Gäbe es MICH nicht,  so wäre die Halle schon voll.

Dies schreit in die Welt:

"Gott liebt auch die Sünder und ER trägt für sie. Er gibt ihnen pur aus Gnade alle Reichtümer Seiner Himmel, da er sie liebt, liebt über alles Verstehen!"

Ja, Meine Kinder, so lernt Den erkennen, Den ihr nennt euren Vater! Lernt IHN lieben in Seiner Liebe! Dann habt ihr vollbracht ein heiliges Werk, das ihr nimmer ermeßt in seiner Größe und Herrlichkeit.

Dieses Werk, diese Liebe zu  Meiner Liebe ist das Ziel, die Erlösung  und das ewige Heil.

Ja, laßt euer ganzes Herz entflammen zu Dem, was ICH nenne "Liebe". Ja werdet' , was .ICH bin -  LIEBE, gleich MIR.

Doch wer Meine Liebe leben wird, der wird ein Kreuz tragen auf  dieser Erde; doch sein Kreuz ist die Erlösung vieler.

Wer die Liebe hat, leidet,  auf daß andere selig werden. Er trägt,  was andere verdienen - im heiligen Verzeihen. Er liebt andere mehr denn sich.

Ja, dies ist Meine Liebe! Würden die Menschen diese Worte verstehen, so würden sie auferstehen im Licht, so würde wieder Friede auf Erden, so käme Mein Himmelreich zu ihnen,  ICH der Herr in Meiner ganzen Herrlichkeit.

Ja, dereinst wird man diese Meine Worte verstehen und dann wird das Himmelreich auf dieser Erde erstehen, doch nicht früher. Aber vorher wird zerbrochen,  was nicht Meine Liebe ist, denn nur Meine Liebe ist der Geist des neuen Reiches.

Den Menschen mangelt der rechte Begriff der Liebe, doch ICH werde ihnen Meine Liebe zeigen, ICH werde sie ihnen offenbaren und sie werden lernen, was Liebe ist, was ICH bin, euer Vater.

Es wird geschehen, daß die Menschen leiden und leiden, doch in diesem Leiden werden sie auch Mein Leiden verstehen, was ICH ertrage um ihrer Schuld wegen und dann werden sie im tiefsten Leid mit MIR leiden, um ihrer eigenen Schuld wegen. Dann aber ist Mein Sieg offenbar, denn wer MICH erkennt in Meinem Leiden, der beginnt MICH zu lieben und ihm ist alles vergeben, ihm ist gegeben das ewige Leben.

ICH ziehe die Menschen zur Liebe, dies ist Mein erstes und wichtigstes Gebet. Alles, was die Menschen  treffen wird, soll sie nur hinführen zu dieser Liebe. Wer die Liebe gewinnen wird, der wird das Heil gewinnen, die Rettung und die Erlösung.

Dies euch, Meinen Kindern, als ein Wort, das ihr heute erahnt, doch dereinst erschauen werdet in tausend Wundern.

AMEN - AMEN - AMEN

J.W. 11.11.1961