Your IP 54.226.172.30 @ jesu-christ.us/index.phpzeig=Gotteswort/Johannes_Widmann/Betet__erhebt%20eure%20seele%20zu%20mir_Johannes_Widmann.html&vessel=subMenuDirShow
 
IMPRESSUM
53° 33′ N, 9° 59′ O, DE-HH: 
8:14 h
15:46 h  
Ordner Inhalt bitte siehe unten. Content of Directory: please see below.

Anita Wolf 
Bertha Dudde 
Diverse 
Emanuel Swedenborg 
Gottfried Meyerhofer 
Jakob Lorber 
Johannes Widmann 
Path to unity through love 
Weg naar Eenheid via de Liefde 
Weg zur Einheit durch die Liebe 
| Offenbarungen ->Nur Lese-Modus<- auflisten

EDIT MODE:

 Betet__erhebt eure seele zu mir_Johannes_Widmann html  4.94KB  Johannes Widmann a.D. *1934 - 2000     

Betet offenbart durch Johannes Widmann

                      

Betet, erhebt eure Seele zu Mir

Wo weilt eure Seele?

Wenn ICH euch dies zeigen könnte, dann würdet ihr sagen: Vater, ist es möglich, daß unsere Seele eine so weitgedehnte Reise macht, während unser Körper an einen festen Ort gebunden ist!  ICH sage euch: Eure Seele ist in vielem ein rechter Weltenwanderer. Wenn ICH euch sagen würde, wo eure Seele überall hinwandert, so würdet ihr sagen: Fürwahr, viele Sterne haben wir schon gesehen, in vielen Welten waren wir schon dem Geiste nach, wohin unser irdisches Auge noch nie reichte. Doch, Meine Kinder, nicht nur in den Sternenmeeren habt ihr gesucht, auch in der Tiefe. Eure Seele, sie wandert einmal auf, einmal ab, einmal ins Licht und einmal in die Finsternis, einmal zu MIR und einmal wieder von MIR, ganz nach eurem Belieben. Eure Seele zieht ihr hin zu jenem Ziel, das ihr immer lieben werdet.

Sagt nicht, daß ihr nur MICH als Ziel habt. Viele, viele Ziele wohnen in eurem Herzen - und bald zieht eure Seele deshalb zu einem Lichtziel und bald zu einem finsteren Ziel, bald zu einem Sternenziel, bald zu einem Höllenziel, bald zu Meinem Gottesziel, bald wieder zu einem irdischen Ziel.

Also, ihr selbst gestaltet die Bahn eurer Seele, ihr selbst lenkt eure Seele dorthin, wo ihr euer Ziel sucht.

Oh, ICH sage euch: Viele Ziele sind in euch und sie wechseln sich ab in  eurem Leben. Bald eilt ihr jahrelang jenem Ziel nach, dann wieder für Wochen jenem Ziele, dann wieder für Stunden jenem Ziel, dann fesselt euch  wieder dieses Ideal; dann jagt ihr diesem Gedanken nach, dann gebt ihr euch diesem Gedanken hin, dann jenem Menschen , dann jener Wahrheit, dann jener Sphäre, dann jenem Engel, dann jener Offenbarung, bald jenem Teil Meines Wesens, bald einem anderen.

Also wandert eure Seele nach eurem Belieben ins Licht und in die Finsternis, in die Spähren des Feinstofflichen, in die Sphären des Geistigen und Göttlichen. Ihr könnt nicht sagen, daß eure Seele nur immer beim Körper weilt, denn sonst, o Meine Kinder, wäre euch  vieles nicht möglich. Ja, ICH sage euch: Jeder höhere Gedanke kommt daher, daß sich eure Seele erhoben hat in eine Lichtsphäre und manches, was ihr nennt Arges in eurem Leben, ist es doch aus jenem Zustand, welcher geboren ist aus einer finsteren Sphäre, welche ihr aufsuchtet aus welchen Gründen auch immer. Euer Fuß soll nicht wandern ins Finstere. Mögt ihr auch Gründe haben noch und noch, euer Weg führt zum Licht, zum unendlichen Licht Meines Herzens.

Wenn ihr die Seelen betrachten könntet, wenn sie von dieser Erde scheiden, dann würdet ihr sagen: Was suchen denn die vielen Seelen, wissen sie denn nicht, daß sie zum ewigen Licht ihres göttlichen Vaters, zu ihrem göttlichen Meister wandern sollen?

Meine Kinder, viele Seelen sind sich dessen nicht bewußt. Warum nicht? Da ihre Ziele im Finsteren sind, im Gebundenen, in der Materie.

Wenn ICH euch eure Ziele offenbaren würde, welche ihr noch anstrebt, dann und wan , dann würdet ihr sagen: Ja, jetzt können wir verstehen, warum unsere Seele oft himmelhoch jauchzend ist und oft zu Tode betrübt. Bald hebt sich unsere Seele in die freien Gefilde des Himmels, bald stürzt sie sich in die Tiefe der Finsternis.

Wohl ist sich eure Seele dessen nicht bewußt, doch es ist allzumal so.

Was bestimmt den Flug eurer Seele?

Wenn ICH euch sagte, daß die vielen Ziele, welche ihr vor Augen habt, den Seelenflug bestimmen, so habt ihr dadurch eine rechte Wegweisung. Wenn ICH euch sagte: Sorgt nicht für das, für das sich die Weltmenschen sorgen, ICH sorge für euch; so will ICH euch dadurch von vielen irdischen Sorgen entbinden. ICH sei euer einziges Ziel über allen Klippen dieser Welt. Doch fragt die Menschen, um was sie sich sorgen außer MIR.  Deswegen heißt es: Die Menschen haben MICH vergessen, ihr erstes Ziel, ihr einziges. Sie jagen Totem nach und ihre Seele ist deshalb gebunden in die Finsternis und sie wehklagen in ihrer Not.

Eure Seele sei frei von irdischen Sorgen. Werft alles auf MICH! Tragt MICH allein in eurer Sorge und ICH werde euch versorgen.

Denn seht, wie gut ICH kleide die Lilie auf dem Felde. Seht an die Vögel des Himmels, sie säen nicht, doch sie ernten, da ICH ihr himmlischer Vater bin und allzeit weiß, was ihnen von Nöten ist.